This Human World, Filmvestifal, Wien, 4.-13.-12-2014

Programmschwerpunkt Syrien: die Kamera als Lebenszeichen

kuratiert von Zora Bachmann und Oliver M. Piecha

 

———

Jungle World No. 48/ 2014: War da was?

Jungle World No. 45/ 2014:  Selbst ist der Scheich

Jungle World No. 43/ 2014:  Der IS als Katalysator

Jungle World No. 37/ 2014: Die Yolo-Jiahdisten (zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)

———

Das Kalifat der Albträume
Den Nahen Osten verstehen: Assad, der „Islamische Staat“, die Kurden und der Rest.
Ein ungemütlicher Crashkurs

17. Dezember, Mühlheim a.d.R., AZ, Auerstr.

Das Kalifat der Albträume, Vortrag und Diskussion mit Oliver M. Piecha

Dienstag, 11. November, Göttingen, Zentrales Hörsaalgebäude Raum 005

Islamismus als Phänomen der Moderne
 10. November 2014, Darmstadt, Schlosskeller der TU Darmstadt
-Assad, der „Islamische Staat“, Kurden und der Rest. Ein ungemütlicher Crashkurs- Vortrag mit Oliver M. Piecha

16.10.2014, Rostock, Peter-Weiss-Haus

———

Jungle World No. 35/ 2014: Jihadisten gegen Jihadisten

Jungle World No. 34/ 2014: Das Kalifat der Alträume (zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)

Jungle World No. 33/ 2014: Verkitschter Terror

Jungle World No. 27/ 2014: Krieg ohne Grenzen (zusammen mit Th. von der Osten-Sacken)

ungle World No. 26 2014: Die Lieblingsfeinde

Jungle World No. 24/ 2014: Giftiges Selfie

———

Der Schia-Sunni-Konflikt in Syrien – Vortrag und Diskussion mit Oliver M. Piecha, Schankwirtschaft Laidak, 25. Mai 2014, Berlin-Neuköln

———-

Jungle World No. 16/ 2014: Assads Milizen

Jungle World No. 13/ 2014: Angst vor dem Lächeln

Jungle World No. 11/ 2014: Saudis vs. Katar

Die WELT, Der schwierige Kampf gegen ein brutales Ritual, 26.2.2014

(zusammen mit Hannah Wettig)

Jungle World No. 48/ 2013: Von der Revolte zur Katastrophe

(auch in der Woxx, No. 1243)

Jungle World No. 45/ 2013: Erst das Reich, dann die Religion

———

Syrien von Innen und Aussen gesehen

Vortrag bei den Arabischen Kulturwochen, Hamburg

9. November, 15 Uhr, Universität  Hauptgebäude, Hörsaal A.

———-

Jungle World No. 44/ 2013: Wandel ohne Ziel

Jungle World No. 36/ 2013: Das süße Nichtstun

Jungle World No. 35/ 2013: Zu spät und planlos

Jungle World No. 33/ 2013: Das Surren über Wüste

——–

VON GURUS, REVOLUTIONÄREN UND DER TRANSIB

Vortrag über Alfons Paquet und den „Osten“

Stadtarchiv Wiesbaden, Im Rad

22.8., 19. Uhr

———-

Jungle World No. 32/ 2013:Hamas alleine zu Haus

Jungle World No. 30/ 2013: Krieg im Krieg

Jungle World No. 28/ 2013: Zu spät für den Frühling

(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)

Jungle World No. 28/ 2013: Die nackte Katastrophe

Jungle World No. 25/ 2013: Nur gucken, nicht eingreifen

Jungle World No. 23/ 2013: Wer sich raushält, stützt Assad

———-

SYRIEN NACH ASSAD - Abgrund oder Zukunft?
Monarch - Skalitzerstr. 134, Berlin, Mittwoch 10.04,   Einlass:18:30 Beginn:19:00 Zum Anhören

ZUM ANHÖREN

———

Jungle World No. 12/ 2013: Bewaffenen und mitreden

Jungle World No. 8/ 2013: Ein verlorener Kampf

(auch in der Woxx, No. 1203)

Jungle World No. 7/ 2013: Warten auf den Abgang

Jungle World No. 4/ 2013: And the loser is?….

(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)

—–

This human world – Filmfestival,WienSix ordinary stories, 6.12.2012

Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Diskussion zur aktuellen Lage in Syrien und die politischen Folgen des Konflikts für die gesamte Region statt. Die Teilnehmer/innen sind Florian Markl (Historiker und Autor), Oliver Piecha (Historiker und Journalist) und Christian Ultsch (Zeitung Die Presse: Außenpolitik). Es moderiert: Simone Dinah Hartmann (Mitbegründerin von „Stop the Bomb“).

Back to the square, 8.12.2012

Im Anschluss an die Filmvorführung am 8.12. findet eine Diskussion zur aktuellen Situation im Postrevolutionären Ägypten statt. Die Teilnehmer/innen sind Amani el Tunsi (Protagonistin aus dem Film), Oliver Piecha (Historiker und Journalist) und Christian Ultsch (Zeitung Die Presse: Außenpolitik). Es moderiert: Sebastian Schublach (Renner-Institut: Arbeitsbereich Internationale Politik).

Jungle World No. 48/ 2012: Murksi murkst rum

Jungle World No. 47/ 2012: Rat statt Tat

Jungle World No. 43/ 2012:Im Wald geblieben

Jungle World No. 42/ 2012: Chaostage im Nahen Osten

Jungle World No. 39/ 2012: Weckruf aus Bengasi

Jungle World No. 36/ 2012:Teheraner Show

Jungle World No. 35/ 2012: Zwei Wochen im Krieg

Jungle World No. 34/ 2012: Der Libanon schaut in den Abgrund

Jungle World No. 32/ 2012: Zunehmend entfreundet

Jungle World No. 30/ 2012: Normal ist das nicht

Jungle World No. 29/ 2012: Assads Regime bröckelt

Jungle World No. 27/ 2012: Beirut läßt grüßen

Jungle World No. 25/ 2012: Keine Kunst

———-

JenaRadio u.a., Februar 2012: Interview mit Oliver M. Piecha zu den aktuellen Geschehnissen um Israel und Iran

———-

Jungle World No. 22/ 2012: Vorfahren zur Leichenschau

Jungle World No. 17/ 2012: Weder Krieg noch Frieden

Jungle World No. 16/ 2012: Annans Show, Assads Opfer

Jungle World No. 14/ 2012: Aber die Datteln waren gut

Jungle World No. 10/ 2012: Isolierter, nervöser und gefährlicher

(in der Woxx, No 1153 als „Machtkampf ohne Ende„)

Jungle World No. 8/ 2012: Das Ende des Familiensozialismus

Jungle World No. 7/ 2012: Die Einschläge kommen näher

Jungle World No. 3/ 2012: Demokratie, irgendwie (zusammen mit Thomas v.d. Osten-Sacken)

Jungle World No. 1/ 2012: Gekommen um zu gehen

Jungle World No. 49/ 2011: Mobbing im Golfclub

Jungle World No. 48/ 2011: Rücktritt ohne Folgen

Jungle World No. 46/ 2011: Assad der Absteiger

Jungle World No. 39/ 2011: Rückkehr statt Rücktritt

(auch in der Woxx, No.1130)

Jungle World No. 34/ 2011: Endspiel in Tripolis

Jungle World No. 29/ 2011: Stress im Golfclub

Jungle World No. 17/ 2011: Der Prinz jagt den Tiger

Jungle World No. 16/ 2011: Dialog mit Bajonetten

———


Der arabische Frühling und der Kalte Krieg am Golf
Vortrag Marburg, 28.06.2011
Was passiert, wenn ein Flugzeug nach Teheran fliegt und die Bordmonitore zeigen den PassagierInnen an, daß das Flugzeug gerade den „Arabischen Golf“ überfliegt? Nun, es wird im Iran nicht landen dürfen. Denn dort heißt der Golf „Persischer Golf“ und in dieser Hinsicht versteht man gar keinen Spaß (sonst allerdings auch nicht).
Der bizarre Namensstreit über den „korrekten“ Namen des Golfs zwischen der „Islamischen Republik Iran“ und den arabischen Golfanrainerstaaten ist nur der sinnfällige Ausdruck eines kalten Kriegs zwischen Saudi Arabien und dem Iran. Ein kalter Krieg, der schon seit Längerem seinen Schatten über den gesamten Nahen Osten geworfen, der jedoch seit dem Anbruch des „Arabischen Frühlings“ an neuer Virulenz gewonnen hat. Alte Verbündete wackeln, große Führer fallen, die freiheitsliebenden DemonstrantInnen sind hüben wie drüben, ob in Riad oder in Teheran, eine Bedrohung.
Wilhelm-Röpke-Straße 6, PhilFak, im Hörsaal 01H01, 19Uhr
veranstaltet von der Fachschaft Soziologie
———-
Buchvorstellung: „Dame mit Fächer. Erzählungen“
Auf Entzug
Lesung mit den Mitautoren
Literaturhaus Wiesbaden, Villa Clementine
Frankfurter Straße 1, Wiesbaden
20:00
Eintritt 6 Euro
———-
Jungle World No. 24/ 2011. Die Stunde der Stämme
Jungle World No. 19/ 2011:  Ein Mahdi wird kommen

———-
Vortrag & Diskussion: Von Tunis bis Teheran
sowie Buchvorstellung Verratene Freiheit

17.05.2011
DGB-Jugend Landshut
Veranstaltungsort: VHS Landshut
Ländgasse 41, Landshut
18.05.2011
Anita F
Veranstaltungsort: Kunstverein Graz
Schäffnerstraße 21, Regensburg
———-
Jungle World No. 18/ 2011: Eine schrecklich nette Familie 
(Auch in der )
Jungle World No. 13/ 2011: Was der Liveticker nicht bringt
Jungle World No. 13/ 2011: Die letzte Bastion
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Jungle World No. 13/ 2011: Wir waren’s nicht!
Jungle World No. 12/2011: Flugverbot für Brother Leader
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Jungle World No. 10/2011: Hier riecht es nicht nach Tränengas
———-
Buchvorstellung Verratene Freiheit
13.04.2011Komplex Schwerin
Pfaffenstr. 4
19055 Schwerin19:00 Uhr14.04.2011Peter Weiss Haus
Doberaner Straße
18057 Rostock20:00 Uhr
———-
Jungle World No. 8/2011: Eine neue Dimension
Jungle World No. 8/2011: Herrschen, bis der Arzt kommt
Jungle World No. 7/2011:Wieder auf der Straße
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Jungle World No. 4/2011:Ein Volkstribun ist unerwünscht
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Jungle World No. 3/2011:Die kommenden Aufstände
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Jungle World No. 2/2011:Kein Sandalenfilm
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Perlentaucher, 3. Januar 2011: Islamophobie – Parallele in den Abgrund
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Jungle World No. 51/2010:Kommet, ihr Hirten!
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Jungle World No. 49/2010: Keine Bombe für die Schlange
(zusammen mit Thomas von der Osten-Sacken)
Jungle World No. 47/2010: Der Traum-Prinz aus dem Orient

Jungle World No. 46/2010: Offensiv destruktiv
———-
Vom 12. – 13. September 2008 fand die Tagung „Die Entdeckung des Ruhrgebiets in der Literatur“ des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt Dortmund, der Stadtbibliothek Duisburg und der Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets (Bochum) im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern II/IV in Dortmund-Bövinghausen statt. Dr. Oliver Piecha live im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern II/IV in Dortmund, 12.09.2008
———-
Sonntag, 31. Oktober, Wiesbaden:  Im Rahmen der Tatorte Kunst 2010 von 15.00 Uhr bis 17.30 Zehnminutenlesungen Mein Leben als Dr. med G. Benn in esc-space, Emanuel-Geibel-Str.12
———-
Phase 2 No. 37/ Herbst 2010: In Unschuld gewaschene Hände – Über partikulare Interessen und universelle Werte in der Diskussion um internationale Interventionen
———-
Mittwoch, 06.10.10, 20.00 Uhr, Raum NG.1.741a am I.G.Farben-Campus der Uni Frankfurt, Grüneburgplatz 1. „Iran im Weltsystem – Bündnisse des Regimes und Perspektiven der Freiheitsbewegung “ und “Verratene Freiheit – Der Aufstand im Iran und die Antwort des Westens“ Bücherpräsentation und Vorträge mit den Herausgebern Stephan Grigat (Wien), Oliver Piecha (Wiesbaden) und Thomas von der Osten-Sacken (Frankfurt).
———-

Deutschlandfunk, 25.6.2010: CORSOGESPRÄCH: Iran-Experte Oliver Piecha über den Aufstand der Blogger heute

———-
Jungle World No. 35/2010: Auf den Hund gekommen
Jungle World No. 31/2010: Kein Schiff wird kommen
Jungle World No. 24/2010: Der Präsident wirft das Taschentuch
———-
Linke Buchtage 2009

Verratene Freiheit – Der Aufstand im Iran und die Antwort des Westens Von Thomas von der Osten-Sacken Oliver M. Piecha Alex Feuerherdt

Vorgestellt von Oliver M. Piecha

25.06.2010 · 18:00 Uhr · Blauer Salon

Zum Inhaltsverzeichnis und Bestellmöglichkeit

Rückmeldungen (Auswahl),  Nachdrucke: TAZ…  SZ Deutschlandfunk ORFWDRCiceroPerlentaucher

———-

DIE WELT, 15.6.2010: Ihr habt Waffen, aber wir haben Handys

Jungle World No.21/2010: Endlose Verhandlungen

Jungle World No.20/2010: Die Gehandelte

DIE WELT, 24.3.2010: Iran muss boykottiert werden wie einst Südafrika

Jungle World No.12/2010: Feuer und Flamme für den Diktator

Jungle World No.7/2010: Stabil in der Klemme

Jungle World No.6/2010: Orientalisches Lesefutter/Besser als Twitter

Jungle World No.1/2010: Die Jubelperser füllen die Straße nicht

Jungle World No.52/2009: Märtyrer sind unerwünscht

Jungle World No.50/2009: Pulverdampf statt Weihrauch

——–

Lesung im esc-space, Wiesbaden

zur Vernissage von: asian comercial – Konsum ist Zukunft

Freitag den 11.12.2009 ab 19 uhr

Es war einmal ein ungeheures Märchen… sie nannten es … Kapitalismus &
Konsum…

———-

Jungle World No.46/2009: „Tod für niemanden!“

Jungle World No.44/2009: Schuhe, Schmuggler und Schiiten

Jungle World No.43/2009: Die Erfindung des globalen Protests

Jungle World No.40/2009: Was Zahlen nicht zählen

Jungle World No. 39/2009: Deutschland, Du Prolet!

Jungle World No.38/2009: Reden wir über etwas anderes

Jungle World No.35/2009: Vom Bombenleger zum Minister

Jungle World No.33/2009: Der Schauprozeß von Teheran

———-

Kamerad Fleming. jpg

Paris vor hundert Jahren, eine Woche im Oktober 1909 … nach der Hinrichtung des libertären spanischen Pädagogen Francisco Ferrer erschüttern Demonstrationen und Anschläge Europa. Das Zentrum der Unruhen: die revolutionäre Metropole Paris. Ein junger Deutscher wird in den Strudel der Ereignisse gerissen… Kamerad Fleming, der erste Roman des in Wiesbaden geborenen und aufgewachsenen Schriftstellers Alfons Paquet, 1911 erschienen, geht auf die Beobachtungen zurück, die Paquet als Augenzeuge in jenem Pariser Herbst machte. Oliver M. Piecha, Herausgeber einer kommentierten Neuauflage des Romans, erzählt von Paquet und jenen unruhigen Wochen, in denen damals viele die Vorboten einer kommenden Weltrevolution sahen.

8. Oktober, 19.30 Uhr

Literaturtreff Multatuli, Herderstraße 31, Wiesbaden

%d Bloggern gefällt das: